Bandagen schützen, stabilisieren und unterstützen.

Wie unterstützen dich die Produkte bei Verletzungen?

Oftmals gibt es eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten bei Verletzungen und zur Vorbeugung von Verletzungen. Bei Überlastungen sollen die Gelenke und die Muskulatur geschont werden, jedoch nicht vollständig, denn dadurch kommt es zu Verkürzungen der Muskel- und Sehnenstruktur.

Gerade bei Überlastungen ist eine Bandage ein sehr gutes und wirksames Hilfsmittel um einen schnellen und effizienten Heilungsprozess zu unterstützen. Die Bandage stabilisiert, wärmt und übt eine gezielte Kompression auf die Muskulatur aus.

Eingesetzt werden die Hilfsmittel bei Schmerzen zur Entlastung, zur Stabilisierung oder zur Vorbeugung von Verletzungen. Die Kriterien zur Auswahl der richtigen Bandage hängt sehr von der Indikation und der Beschaffenheit des Produktes ab. Bei länger andauernden Schmerzen sollte die Indikation mit dem behandelnden Arzt abgeklärt werden.



Ellenbogenbandagen

Im Bereich des Ellenbogengelenkes treten sehr häufig Verletzungen auf, beispielsweise der Tennisellenbogen oder auch Golfarm genannt, eine schmerzhafte Reizung der Sehnenansätze von Unterarmmuskeln. – Neben dem Tennisarm sind aber auch Zerrungen, Verrenkungen oder sogar ein Bruche häufigen verletzungsbilder.

Häufig tritt eine Verrenkung des Ellbogens durch direkte oder indirekte Krafteinwirkung auf das Ellenbogengelenk, als Folge eines Sturzes / Falls auf den gestreckten Arm oder durch Fremdeinwirkung auf. Das Verletzungsbild der Ellenbgenverrenkung tritt häufig beim Handball auf.

Als Heilverfahren kommen Kälte-Therapi Ultraschall-Anwendungen, Ellenbogenbandagen und Epicondylitisspangen zum Einsatz. Auch bei einem Bruch kann mit einem konservativen Heilverfahren gearbeitet werden, nähere Informationen zu konservativen Indikationen erhältst Du auf Nachfrage bei Deinem Hausarzt. Ellenbogenbandagen wirken durch das Zusammenwirken von Massagepolstern und dem Druck auf das Ellenbogengelenk. Eine Reduktion der Reizung und der Schwellungen ist sehr schnell zu beobachten. Die Regenerationszeit wird durch den Einsatz von Bandagen dramatisch reduziert.


 
Nach oben