Joggen

Joggen: Bandagen nach Körperregion







Laufsport, Running und Jogging - mit den passenden Bandagen

Ob man in seiner Freizeit Joggen geht, oder das Laufen als Leistungssport betreibt, kann es leider schnell zu Reizungen und Problemen sowohl an den Gelenken, als auch an den Muskeln kommen. Die Ursache liegt oftmals in einer unzureichenden Vorbereitung vor dem Sport. Ordentliche Aufwärm- und Dehnübungen gehören beim Laufsport einfach dazu, um mögliche unerwünschte Nebenwirkungen des Sports zu vermeiden. Außerdem kann es zu Reizzuständen bei Muskeln und Gelenken kommen, wenn es durch zu langes oder zu häufiges Training zu einer starken Überlastung kommt. Zudem sollte man zwingend auf die korrekte Sport-Ausrüstung achten.

Zur richtigen Sportausstattung gehören neben dem geeigneten Laufschuh auch Sportbandagen. Wie neue Analysen zeigen, kann sich eine gezielte Kompression der Muskeln sehr fördernd auf die Leistung auswirken. Für diesen Effekt der Kompression ist eine Laufsport-Bandage beim Joggen sehr nützlich. Außerdem sorgen Bandagen wie eine Running Bandage für die Unterstützung der Gelenkstrukturen und für die Stabilisierung der Gelenke. So verhindert zum Beispiel eine Knöchelbandage in besonderer Weise das Umknicken beim Sport. Sie ist nicht nur sport-, sondern auch alltagstauglich und bietet einen wertvollen Schutz des Gelenks bei Überbelastung. Hochwertiges Neopren-Material bietet eine angenehm wärmende Funktion. Es gibt eine Vielzahl diverser Bandagen aus hochwertigen Materialien mit unterschiedlichen Funktionen.

Vorbeugen von Verletzungen beim Joggen und im Laufsport

Möchte man eine Laufsport Bandage kaufen, so muss man unbedingt auf eine richtige Passform achten. Nur unter dieser Voraussetzung kann Verletzungen effektiv vorgebeugt werden. Damit sich die Wirkung auf das Gelenk und damit auf die entsprechende Muskulatur gezielt entfalten kann, sollte die Bandage perfekt an der entsprechenden Körperstelle sitzen.

Als Laufsport-Bandage werden am häufigsten Bandagen für Rücken, Knie, Waden und Knöchel eingesetzt. Es gibt also vielfältige Möglichkeiten, seine Gelenke oder gereizten Muskeln zu schützen. Die wohl wichtigste Bandage im Bereich des Laufsports ist die Kniebandage. Im Laufsport wird das Kniegelenk ununterbrochener Belastung ausgesetzt. Um das Knie besser schützen zu können, ist eine flexible und komfortable Bandage sehr wichtig. So kann das Knie geschützt und entlastet werden. Aber viele Läufer wollen auch auf Kompressionsbandagen nicht mehr verzichten. Vor allem beim Langstreckenlauf wie z.B. dem Marathon, nutzen viele Sportler die leistungsfördernde Wirkung einer Wadenbandage.

Für die Gesundheit ist es wichtig, nur qualitativ hochwertige Produkte zu nutzen, die sehr leistungsfähig sind. Eine Bandage sollte nicht nur ideal am Körper sitzen, sondern auch einen besonders hohen Tragekomfort aufweisen.

Sorglos Sport treiben

Wenn man unter einer Muskelreizung oder unter Problemen mit den Gelenken leidet, muss man nicht zwingend auf Sport verzichten. Nach Rücksprache mit Deinem Arzt ist es möglich, mit den richtigen Bandagen für die betroffenen Gelenke bzw. Muskeln, diese zu stabilisieren und auch weiterhin Sport zu treiben. Bei akuten Problemen solltest Du den Besuch eines Arztes aber keineswegs aufschieben. Je früher Du die betroffenen Gelenke und Muskeln behandelst und stützt, desto schneller können die Beschwerden gelindert werden. So kannst Du bald wieder sorglos Sport treiben.