Fingerorthesen – Schutz und Streckung

Sie leisten enorm viel, unsere Finger und sind deshalb auch sehr schnell Überbelastungen und Verletzungen ausgesetzt. Genauso kann eine Überdehnung oder ein Riss der Bänder für eine Deformierung des Fingergelenks sorgen. Dies ist schnell passiert und das nicht nur beim Sport, sondern auch im Beruf oder einfach nur zuhause. In solchen Fällen ist meist das Tragen von Fingerorthesen sehr hilfreich und heilungsunterstützend. Auch kommen sie oftmals bei einer chronischen Polyarthritis zum Einsatz, die auch an den Fingern auftreten kann. Sie wird zu den Autoimmunkrankheiten gezählt, wobei die Ursachen noch nicht eindeutig geklärt wurden. Hier sind  die Gelenke betroffen, die sich entzünden und somit für Schmerzen sorgen.

Orthese für die Finger – die orthopädische Hilfe

Unsere Finger sind nur in einer bestimmten Richtung möglich. Hier haben die Bänder eine tragende Rolle, sie übernehmen die Führung und hemmen die Streckung des Gelenks. Besteht eine Kontraktion, das heißt sind die Sehnen in einem Finger verkürzt, wird meist eine Orthese für die Finger vom Orthopäden verordnet. Sie ist dann für die Streckhemmung in den Mittelgelenken der Finger verantwortlich. Bei einer Kontraktion ist jede Bewegung sehr schmerzhaft und Orthesen für die Finger wirken hier sehr lindernd. Je nachdem, wie kompliziert die jeweilige Kontraktion ist, dementsprechend gibt es verschiedene Fingerorthesen. Ohne jede Bewegung, einfach nur so, hat ein Patient zu klagen, der unter einer chronischen Polyarthritis leidet. Auch hier bringt die dynamische, so genannte Fingerextensionsschiene eine Erleichterung.

Unsere Sehnen sind von Natur aus elastisch. Jedoch auch an ihnen nagt der Zahn der Zeit und mit voranschreitendem Alter mangelt es auch ihnen an großer Elastizität. Dabei sind Sehnen sehr wichtig, denn sie sind für die Kraftübertragung der Muskeln an das Skelett verantwortlich. Während man im Krafttraining auf eine vermehrte Sehnensteifigkeit setzt, ist sie bei den Fingern mehr kontraproduktiv. Zur Unterstützung bei einer Sehnensteifigkeit bei den Fingern werden Orthesen für die Finger eingesetzt. Hier wird mehr Priorität auf die Führung der Finger gelegt, wie man es auch bei Daumenorthesen praktiziert.

Fingerorthese – Hilfe bei Knochenverletzungen

Auch die Knochen eines Fingers können brechen oder anknacksen. Bis sie wieder zusammen geheilt sind, brauchen sie Schonung. Für eine effektive Ruhigstellung werden hier Orthesen für die Finger eingesetzt. Damit werden die Finger optimal fixiert und in die richtige Lage gebracht. Das Material besteht aus einem weichen und gepolsterten Gewebe. Sehr wichtig ist hier der Feuchtigkeitstransport. Das atmungsaktive Material der Fingerorthese leitet hier entstehende Feuchtigkeit sehr schnell nach außen. Verschiedene Klettverschlüsse bieten einen optimalen Sitz und können individuell eingestellt werden, wie man es auch bei Handgelenkorthesen gewohnt ist.

Produktempfehlungen für Finger-Orthesen


Hersteller
 
Nach oben