Handorthesen – orthopädische Hilfsmittel, die helfen

Unsere Hände sind eigentlich ein filigranes Gebilde und sehr komplex. Knochen, Muskeln, Sehnen und Bänder sind perfekt aufeinander abgestimmt. Verletzungen an der Hand sind meist durch Unfälle bedingt und wenn die Bänder und Sehnen betroffen sind, ist nicht selten eine Überbelastung der Auslöser. Es können die Knochen der Finger brechen oder eine Sehne überdehnt sich oder im schlimmsten Fall reißt sie sogar. Da wir unsere Hände eigentlich ständig brauchen, ignorieren wir das Nichtstun. Für solche Fälle wurden Handorthesen entwickelt, die für eine Ruhigstellung sorgen.


Orthesen für die Hand – Schonung ist angesagt

Sind mehrere Finger zum Beispiel gebrochen, muss natürlich die ganze Hand ruhig gestellt werden. Damit die ganze Hand fixiert werden kann, geht die Konstruktion einer Handorthese von den Fingern bis zum Handgelenk. In diese Orthese für die Hand ist zur Stabilisation immer eine Schiene eingebaut, die in der Regel sich individuell verformen lässt. Dadurch passt sie sich der jeweiligen Anatomie der Hand an und sitzt somit perfekt. Nur so kann eine Handorthese ihre eigentliche Aufgabe richtig erfüllen. Durch Klettverschlüsse wird nochmals eine perfekte Passform dieser Orthese für die Hand erreicht. Das innovative Material ist sehr weich und angenehm auf der Haut. Markenprodukte verwenden spezielle Gewebe, die sich durch einen hohen Feuchtigkeitsaustausch auszeichnen und somit unangenehmes Schwitzen verhindern. Dies ist bei allen Orthesen der Fall, auch bei Fingerorthesen. Bei einer Verletzung der Hand braucht der Patient sehr viel Geduld, denn sie kann schon einige Wochen dauern. In dieser Zeit erhält er mit den modernen Orthesen für die Hand eine sehr gute Ruhigstellung, die für eine schnellere Heilung unbedingt notwendig ist. Zudem schützen ihn diese Handorthesen vor schmerzhaften Begegnungen mit harten Gegenständen.


Vielfältige Handverletzungen – Hilfe durch Orthesen für die Hand

Ob es sich um eine kleine oder große Verletzung der Hand handelt, sollte zur Sicherheit immer ein Orthopäde klären. Harmlose Verletzung heilen ziemlich schnell und bedürfen keiner großartigen Behandlung. Sind es jedoch schwerwiegendere Verletzungen, wie Brüche, Bänderrisse oder Verletzungen am Gelenk, sollten diese gut behandelt und vor allem gut ausgeheilt werden. Darum wird von Sportärzten und Orthopäden vorwiegend das Tragen einer Handorthese empfohlen, um schwerwiegende Folgeschäden zu vermeiden. Dies kann sogar so weit führen, dass die Hand später nicht mehr vollständig funktionsfähig ist.

Auch bei einer Verletzung des Daumens sollte über einen längeren Zeitraum eine Daumenorthese getragen werden, denn er ist fast der wichtigste Finger. Unsere Hand besteht aus einer komplexen Bänderkonfiguration und auch sie sind nicht ewig belastbar. Sind diese Bänder überdehnt, brauchen sie unbedingt Schonung. Durch eine Handorthese wird die Hand ruhig gestellt und somit entlastet. Große Schmerzen können reduziert werden und die Verletzung heilt viel schneller.


Produktempfehlungen für Hand-Orthesen


Hersteller
 
Nach oben