Rehband - Elegante Sportmode

Rehband - die schwedische Sportbandagen Marke

Firmengründung und Historie der Marke Rehband

neues Rehband Logo inkl. Signet und Zusatz nach der Übernahme
Neues Logo

Die Firma wurde 1955 als „ Institutet för Bråckskador“ (Institut für Leistenbruch) gründete. Als Zielsetzung sollte für Patienten Produkte und Hilfsmittel konzipiert und entwickelt werden, die die Rehabilitation unterstützen. Im ersten Schritt lag hierbei der Fokus auf Verletzungen der Leistengegend.

Im Bereich der konventionellen Hilfsmittel hatte die Marke sehr früh die ersten Erfolge mit Produkten, die die Rehabilitation unterstützten. Diese ersten Produkte trugen auch maßgeblich zum Erfolg der Firma bei. Schon in den Anfangsjahren lag der Fokus auf dem Thema Qualität. Durch die Kommunikation und den Kontakt zu Medizinern, wurde das Produktportfolio ständig weiterentwickelt und hierbei wurde speziell auf die Qualität der Produkte geachtet.

Einstieg von Rehband in den Sportbereich in den 70er Jahren

Mit der Spezialisierung auf den Bereich Sportbandagen und Sportschutzprodukte zur Unterstützung im Sport und in der Freizeit erlangte man ein großes Wachstum. Hierbei setzte man in Schweden Maßstäbe in den Bereichen Schützer und Schoner für den Körper.

Diese unterstützen den Träger und beugten Verletzungen im Sport und in der Freizeit vor. Durch die Fokussierung auf Indoor- Sportarten (Trendsportarten in Schweden) wie Handball und Volleyball, findet man speziell für diese Sportarten ein ausgereiftes Produktsortiment. Zusätzlich wurden ergänzende Produkte in den Markt eingeführt, die nach Verletzungen eine schnellere Regeneration unterstützen.

Diese Produkte überzeugen durch ihre hohe Qualität und ihre angenehme Passform und sind die am häufigsten getragenen Produkte im Handball.

Übernahme von Rehband durch Medizintechnikunternehmen Otto Bock

Durch den Erfolg der Marke im Bereich des Sports geriet das Unternehmen zur Jahrtausendwende in das Augenmerk verschiedener Unternehmen aus der Medizintechnik. Schließlich wurde das schwedische Unternehmen von Otto Bock aufgekauft und seitdem unter dem Markennamen vertrieben.

1999 wurde die Marke von Otto Bock HealthCare GmbH aufgekauft. Otto Bock ist ein Medizintechnikunternehmen aus Duderstadt und im Familienbesitz. Durch diese Konstellation ist auch zukünftig mit Kontinuität und Erfolg in der Vermarktung der Sportprodukte und Hilfsmittel zu rechnen.

Rehband Produktlinien im Überblick

Die Markenstrategie unterscheidet die Sportbandagen von Rehband, Thermohosen von Rehband und Rehband Schützer in drei Produktlinien:

  • Core Line Serie: Bandage, Schoner und Schützer der Core Line sind dabei die High-Tech Linie und erfüllen die höchsten Ansprüche an Produkte für den Sport. Für fast sämtliche Körperregionen sind Artikel erhältlich. Alle Schützer und Schoner sind Artikel der CoreLine Serie von Rehband.
  • Basic Line Serie: die Produkte der Basic Serie sind durch ein gutes Preis/Leistungsverhältnis gekennzeichnet. Oftmals ist bei diesen Produkten der Neopren Anteil nicht so hoch wie bei der Coreline Serie. Damit verbunden ist natürlich ein kleines Downgrade in der Produktqualität. Speziell im Sportbandagen Bereich finden Sie jeweils auch Produkte der Basicline Serie. Schützer und Schoner sind hier nicht erhältlich.
  • Compression Line Serie: die Compression-Line Serie umfasst die Funktionskleidung. Die Compression Line bietet sehr gute Kompressionsverhältnisse und unterstützt so den Körper und die Muskulatur beim Sport.

CrossFit Sportlerin vertraut auf Rehband

Camille Leblanc-Bazinet (*10. Oktober 1988 in Richelieu, Québec, Kanada) ist einer der weltweit führenden CrossFit Athleten. Sie hat bei den "Reebok CrossFit Games" innerhalb der letzten drei Jahre immer einen Platz unter den 10 besten belegt, dabei konnte sie ihre persönliche Leistung jährlich steigern: 2010 9. Platz, 2011 8. Platz, 2012 6. Platz. Durch ihre herausragenden Leistungen im CrossFit hat sich Camille Leblanc-Bazinet automatisch für die nationale Meisterschaft im Gewichtheben in Kanada im Folgejahr qualifiziert. 2013 konnte Sie auf unterschiedlichen sportlichen Events neue Veranstaltungsrekorde aufstellen. Der Sport steht bei ihr allerdings, anders als man denken würde, nicht an erster Stelle, denn primär ist sie Studentin der Chemietechnik (Chemieingenieurwesen) an der Universität von Sherbrooke.

CrossFit ist eine Fitnesstrainingsmethode die Laufen, Turnen und unterschiedliche Kraftsportarten miteinander verbindet, Markeninhaber ist die CrossFit Inc aus Washington DC 20036.

rehband bandagen shop
Nach oben