Mehr Informationen zur Achillessehnenentzündung

Achillessehnenentzündung

Vor allem Sportler wissen, wie schmerzhaft eine Achillessehnenentzündung sein kann. Krankhafte Veränderungen und kleinen Verletzungen der Achillessehne führen zu einer Achillessehnenentzündung mit Schmerzen und Schwellungen. Dieses geschieht vor allem dann, wenn die Gelenke überlastet wurden. Eine eingeschränkte Beweglichkeit mit Schmerzen und eine verringerte sportliche Leistungsfähigkeit sind die Folge. Häufig schmerzt die Sehne, wenn beim Sport die Intensität verstärkt oder die Anzahl der Übungen erhöht wird. Eine enge Wadenmuskulatur und mangelnde Sehnen-Flexibilität können zu diesen Schmerzen führen. Erst im Laufe des Alters werden die Sehnen dehnbarer. Leider sind daher meist junge Sportler oder aktive Menschen mittleren Alters von einer Entzündung der Achillessehne betroffen. Nicht optimal eingestellte Sportgeräte oder plötzliche Veränderungen im Schuh können ebenso einen Schmerz der empfindlichen Sehne auslösen. Seltener liegen die Ursachen in einer ineffizienten Fußanatomie (beispielsweise Plattfuß), die eine Belastung der Achillessehne darstellen. Auch kann ein Knochensporn die Sehne reiben und so Schmerzen verursachen.

Achillessehnenschmerzen können langsam auftreten, sich stärker entwickeln oder sich sogar von der Sehne über die Rückseite des Beins erstrecken. Vor allem beim Laufen oder nach körperlicher Aktivität verstärken sich die Schmerzen meistens. Patienten fühlen morgens häufig ein Gefühl von Steifheit in diesem Bereich, das sich jedoch im Laufe des Tages und mit zunehmender Aktivität verringert. Oftmals ist bei einer Achillessehnenentzündung auch eine leichte Schwellung der Ferse erkennbar.

Diagnose und Behandlung einer Achillessehnenentzündung

Die Behandlung einer Achillessehnenentzündung ist erstmal einfach: Ruhe, um die Ferse zu schonen. Auf sportliche Aktivität sollte verzichtet werden. Die Schwellung kann mit Eis reduziert werden. Auch kann eine leichte Kompression mittels einer Bandage Abhilfe schaffen und den Schmerz lindern. Medikamente, die entzündungshemmende Wirkstoffe haben (beispielsweise Ibuprofen), lindern Schmerzen und beschleunigen den Heilungsprozess. Ärzte raten auch zu Krankengymnastik, die gezielt an der entzündeten Sehne ansetzt. Durch das Strecken von Wade und Ferse kann der Sehne zu mehr Flexibilität verholfen werden.

Produktempfehlungen für Achillessehnenentzündung


Hersteller
 
Nach oben