Mehr Informationen zu Fußballen-Schmerzen (Metatarsalgie)

Fußballen-Schmerzen (Metatarsalgie)

Der Fuß leistet täglich Schwerstarbeit. Das ganze Körpergewicht lastet auf ihm, verständlich, dass Entzündungen, Verstauchungen und Brüche passieren können. Der Mittelfußknochen stützt den Fuß und nimmt viel an Ballast ab. Wenn dieser Knochen jedoch verletzt ist, kann es zu leichten bis starken Schmerzen führen. Bei einer Metatarsalgie kommt es zu Schmerzen im Vorfuß und/oder Mittelfuß und hier vor allem im Bereich der Zehengelenke und der dazu gehörenden Mittelfußknochen. Oft liegt eine Entzündung des Knochens zugrunde, aber auch nicht ausgeheilte Verletzungen (etwa Verstauchungen oder Brüche) können die Ursache sein.

Was tun bei Fußballen-Schmerzen (Metatarsalgie)?

Die Bewegungsfreiheit ist stark eingeschränkt. Die Schmerzen sind meistens belastungsabhängig. Sie entstehen im Stehen und Gehen und ein leichter Druck auf die vordere Fußsohle kann schnell deutlich schmerzverstärkend wirken.

Da viele Menschen den Fuß bei leichten Schmerzen noch beanspruchen, kann eine Entzündung schnell schlimmer werden. Vor allem aktive Sportler sollten schon bei anfänglichem Schmerz auf Sportarten wie das Laufen verzichten. Auch belasten Ballsportarten (Fußball, Basketball, etc.) den Fuß sehr. Überlastung wirkt sich verschlimmernd auf den Fuß aus, daher sollte der Fuß ruhig gelegt werden. Bänder und Gelenke können sich erholen und die Heilung setzt sich fort. Übrigens kann auch schlechtes Schuhwerk Schmerzen am Fußballen verursachen. Und besonders Frauen sollten darauf achten, dass zu hohe Schuhe (High Heels) Fußschmerzen verursachen können. Übrigens kann auch Übergewicht eine Ursache für Fußball-Schmerzen sein, denn schließlich tragen die Füße ein Mehr an Gewicht. Ärzte erkennen die Diagnose schnell. Schmerzen zwischen den Zehen und dem Fußgewölbe weisen auf Metatarsalgie hin.

Produktempfehlungen für Fußballen-Schmerzen (Metatarsalgie)


Hersteller
 
Nach oben