Knieverletzungen und Kniegelenk Verletzungen

Knieverletzungen

Das Knie schmerzt, aber Sie wissen nicht genau, was in diesem so wichtigen Gelenk geschädigt ist? Wo tut es denn weh? Schmerzt das Knie außen oder innen? Liegt der Schmerz in der Kniekehle oder ist er bei Druck auf die Kniescheibe verstärkt zu spüren? Kann das Knie belastet, gebeugt und gestreckt werden?

Oft schmerzt das Knie an der Innenseite, etwa bei einem Innenmeniskus-Schaden. Aber auch andere Verletzungen im Knie kommen häufig vor. So sollte ein Arzt konsultiert werden, sobald Schmerzen im Knie über einen Zeitraum von mehreren Tagen auszumachen sind. Nur anhand einer medizinischen Diagnose kann festgestellt werden, um welche Schädigung es sich handelt. Schleimbeutel-Entzündung, Verstauchung, Kreuzbandriss, Kniescheibenverrenkung: Alle Schädigungen sind mit Schmerzen verbunden, können aber nur durch eine fachliche Diagnose genau bestimmt werden.Eine Röntgenaufnahme gibt dem Arzt die Information, welche Behandlung die richtige ist. Die Behandlung richtet sich selbstverständlich nach der Art der Verletzung, es ist jedoch davon auszugehen, dass eine Ruhigstellung des verletzten Kniegelenks nötig ist, um den Heilungsprozess zu beschleunigen. Oft werden auch Dehn- und Kräftigungsübungen empfohlen, um die Muskeln rund um das Kniegelenk zu stärken. Eine Knieorthese kann eine wichtige Stütze sein, um dem Knie nötige Stabilität zu geben. In einigen Fällen ist ein operativer Eingriff nötig. Aber wie zuvor erwähnt: Jegliche Behandlung setzt eine konkrete Diagnose voraus.



Das Kniegelenk

Das Kniegelenk ist das größte Gelenk des Menschen. Es ist auch das am meisten beanspruchte und dadurch am häufigsten Verletzungen ausgesetzte Gelenk. Das Knie ist Bindeglied zwischen Ober- und Unterschenkel. Bei dem Knie handelt es sich um ein Drehschaniergelenk, das heißt es kann sowohl gebeugt, als auch gedreht werden.

Für die Zusammensetzung des Kniegelenks sind mit dem Oberschenkel (Femur), dem Schienbein (Tibia) und der Kniescheibe (Patella) drei Knochen verantwortlich.

Das Wadenbein spielt keine Rolle, denn es setzt nicht am Knie an. Das Gelenk wird durch komplexe Bandstrukturen (Ligamente) gehalten.

Für den Ausgleich und die Kraftverteilung dienen die Menisken als Stoßdämpfer zwischen den runden Oberschenkelknochenkopf und dem fast flachen Schienbeinplateau. Umgeben wird es von der so genannten Gelenkkapsel.


Kniegelenk Schema

Rechtes Kniegelenk mit Bandapparat, Menisken und Gelenkkapsel (blau) (Ansicht von der äußeren Seite)

Kniegelenk Schema

Rechtes Kniegelenk mit Bandapparat, Menisken und Gelenkkapsel (blau) (Ansicht von hinten)

Kniegelenk computertomographie

Magnetresonanztomographie-Aufnahme eines rechten Kniegelenks (Ansicht von der Mitte, bewegt)

 
Nach oben