Mehr Informationen zu Arthrose des Kniegelenks (Gonarthrose)

Arthrose des Kniegelenks (Gonarthrose)

Der Gelenkverschleiß des Knies wird in der Medizin als Gonarthrose (Arthrose des Kniegelenks) bezeichnet. Zu der Arthrose im Knie kommt es häufig, da das Kniegelenk tagtäglich großer Belastung ausgesetzt ist. Die Gonarthrose ist die häufigste Abnutzungserscheinung der Gelenke. Gelenkverschleiß führt dazu, dass der Knorpel im Gelenk zerstört wird. Ist dieses ein gewohnter Alterungsprozess, so kann aber auch eine frühere Verletzung (Bänderriss, Meniskusschaden, etc.) die Arthrose begünstigen. Da sich Knorpel nach und nach verringert, ist die Bewegung des Gelenks nur unter Schmerzen möglich. Im Extremfall versteift sich das Kniegelenk sogar. Um die Beweglichkeit der Kniegelenke zu erhalten, ist in manchen Fällen sogar eine Operation nötig. Hier wird ein künstliches Kniegelenk eingesetzt.

Behandlung bei Arthrose des Kniegelenks (Gonarthrose)

Bei anhaltenden Schmerzen im Knie und einer eingeschränkten Beweglichkeit sollten Personen unbedingt zum Arzt gehen. Bei einer frühzeitigen Therapie lässt sich der Verlauf der Arthrose gut steuern. Sport-Bandagen können sie Schmerzcharakteristike entlasten und den Therapiepfad unterstützen.

Produktempfehlungen für Arthrose des Kniegelenks (Gonarthrose)


Hersteller
 
Nach oben