Mehr Informationen zu Oberschenkelschmerzen

Oberschenkelschmerzen

Schmerzen im Oberschenkel können als sehr unangenehm empfunden werden und im Alltag sehr einschränken. Die Ausprägung der Schmerzen kann ganz unterschiedlich sein: akut stechend, ziehend oder pochend, Kribbeln oder Taubheitsgefühl. Sie können bei Belastung auftreten, in Ruhephasen oder unaufhörlich sein.

Der Oberschenkel kann hinten oder vorne, an der Innen- oder auch an der Außenseite schmerzen. Häufig treten die Beschwerden nach Sportverletzungen auf oder nach Überlastungen. Bei vielen Sportarten wird die Muskulatur des Oberschenkels extrem belastet. Hier kann es zu einer Übersäuerung des Muskels kommen oder zu einer Verhärtung oder Verkürzung.

Akute Oberschenkelschmerzen - Oberschenkel-Verletzungen

Bei akuten Verletzungen verspricht die PECH-Regel (P-Pause einlegen, E-Eis auflegen, C-Kompression, H-Hochlagern) einen ersten Heilungserfolg: Zur Akutbehandlung ist das Anlegen einer Kompressions-Bandage hilfreich. Kühlen des Oberschenkels führt zur Schmerzlinderung und das Einstellen sportlicher Aktivität ist wichtig, um die Heilungszeit zu verkürzen und um weitere Schäden zu vermeiden.

Auch bei sitzenden Tätigkeiten kann es zu Schmerzen im Oberschenkel kommen, wenn ein Nerv im Leistenbereich eingeklemmt wird.

Schmerzt die Rückseite des Oberschenkels kann dies auf den Ischiasnerv zurückgeführt werden. Dann können die Schmerzen vom Oberschenkel bis in den Rücken oder ins Gesäß ausstrahlen.

Unsere Bandagen unterstützen die Oberschenkelmuskulatur nach Muskelverletzungen und schützen sie vorbeugend vor Zerrungen. Die leicht komprimierende Bandage wirkt gezielt auf die Muskulatur und fördert so die Durchblutung.

Die Ursache für die Oberschenkelschmerzen sollte ärztlich abgeklärt werden, ob Muskeln, Sehnen oder Nerven verantwortlich sind oder ob eine Knochenverletzung vorliegt.

Produktempfehlungen für Oberschenkelschmerzen


Hersteller
 
Nach oben