Mehr Informationen zu Rotatorenmanschettenruptur (Riss)

Rotatorenmanschettenruptur (Riss)

Vier Muskeln (Obergrätenmuskel, Untergrätenmuskel, kleiner runder Armmuskel, Unterschulterblattmuskel) bilden in der Schulter die sogenannte Rotatorenmanschette. Alle vier Muskel führen vom Schulterblatt zum Oberarmknochen und setzen dort mit ihren Sehnen an. Die Muskeln stabilisieren das Schultergelenk und halten den Kopf des Oberarmknochens in der Gelenkpfanne des Schulterblatts. Jeder einzelne Muskel ist am Drehen und Heben des Arms beteiligt und hilft, die Hände in die gewünschten Positionen zu bringen.

Eine Verletzung einer oder mehrere dieser Sehnen wird als Rotatorenmanschettenruptur bezeichnet. In den meisten Fällen wird die Sehne des Obergrätenmuskels verletzt, die Supraspinatussehne. Eine Verletzung, beziehungsweise ein Riss, kann sehr schmerzhaft sein. Schon kleine Risse in den Muskeln führen zu unangenehmen Schmerzen. Vor allem tut die Schulter bei Belastung weh.

Ursachen für eine Rotatorenmanschettenruptur (Riss)

Für eine Rotatorenmanschettenverletzung (Riss) haben Mediziner drei häufige Ursachen ausmachen können. Zum einen führt Verschleiß zu einer Erkrankung. Aber auch eine Einengung und Schädigung der Sehnen durch Platzmangel (in dem Bereich unter dem Schulterdach) kann zu einer Rotatorenmanschettenruptur führen. Letztlich sind auch Verletzungen und Unfälle für einen Muskelriss in der Schulter verantwortlich. Ein Riss tritt in den meisten Fällen nur bei schon geschädigten Sehnen auf. Da eine Verletzung an der Schulter die Bewegung stark einschränkt, sollte rasch ein Arzt aufgesucht werden. Tasten und Röntgen liefern Informationen über die Schwere der Verletzung. Je nach der Art der Verletzung wird die Behandlung ausgerichtet. Die gängigste Behandlung setzt auf Ruhigstellung des Schultergelenks (sportliche Aktivität einschränken, Tragen eines orthopädischen Hilfsmittels). Gegen die Schmerzen können Medikamente verordnet werden. Leichte physiotherapeutische Übungen stärken die Schultermuskeln und geben zusätzliche Stabilität. Bei schwereren Verletzungen kann ein operativer Eingriff nötig sein.

Produktempfehlungen für Rotatorenmanschettenruptur (Riss)


Hersteller
 
Nach oben