Mehr Informationen zu Zehenverletzungen

Zehenverletzungen

Der Mensch besitzt normalerweise fünf Zehen an jedem Fuß. Der große Zeh (Hallux) befindet sich innen, die kleinste Zehe außen am Fuß. Die Knochen der Zehen sind in ihrem Aufbau den Fingerknochen ähnlich. Der große Zeh ist zweigliedrig, alle anderen Zehen haben drei Glieder. Für das Gangbild ist der große Zeh sehr entscheidend: der Hallux ermöglicht das Abrollen des Fußes.

Beschwerden im Bereich der Zehen treten nicht selten auf, da sie beim Gehen und Laufen stark strapaziert werden. Zunächst können sich die Schmerzen nur bei Bewegung bemerkbar machen; sie können sich aber auch verschlimmern und auch in Ruhephasen auftreten. Hinter den Beschwerden können auch akute Verletzungen oder chronische Erkrankungen stecken, daher sollte die Ursache ärztlich abgeklärt werden. Häufig sind es Erkrankungen der Gelenke, Knochen oder Sehnen.

Um Schmerzen an den Zehen vorzubeugen, ist es wichtig, bequeme und passende Schuhe auszuwählen. Vor allem beim Sport sollte auf gut sitzendes Schuhwerk geachtet werden, um Schädigungen an den Zehen zu vermeiden. Auch Einlegesohlen unterstützen die Stabilisierung des Fußes.

Die häufigsten Verletzungen an den Zehen

 
Nach oben